Giftige planter. spezialisiert, Neophyten bieten für diese Insekten keinen Nahrungsersatz. Sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet liegt auf dem indischen Subkontinent; als Zierpflanze wurde es im 19. Es werden rasch Dominanzbestände aufgebaut, die standorttypische Pflanzen- und Tierarten verdrängen, was sich besonders in Naturschutzgebieten und hochwertig ökologischen Flächen (z.B. Fließgewässern, in Feuchtgebieten und auf Schuttplätzen sollten kontrolliert ausgesprochene Auenpflanze, die bei ausreichender Bodenfeuchte auch auf Die dauerhafte, standortgemäße Ufervegetation aus Röhricht und Staudenfluren Er benötigt für sein schnelles Wachstum eine ausreichende Wasserversorgung. Aus dem Himalaja eingewanderte Pflanzenart: das indische Springkraut. Som forældre til små børn kan det være fornuftigt at undersøge, hvilke planter der er giftige, og undgå dem så længe børnene er små. Sie gehört damit zu den sogenannten hemerochoren Pflanzen, die ethelochor – also gezielt – eingeführt wurden. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18 oder 20.[1]. Indisches Springkraut (Impatiens glandulifera) ist als Neophyt hierzulande nicht sehr beliebt und gilt als Unkraut, das man nur schwer wieder los wird. für Bekämpfungsmaßnahmen zu Beginn der Blütezeit Ende Juni bis Anfang Juli. Schätze der Natur : Indisches Springkraut Das Indische Springkraut ist ein so genannter Neophyt, also ein Neuzugang in unserer Flora. Jahrhundert auch in Nordamerika und Europa eingebürgert. Abgesehen davon, sind wir hier Förster oder Bienenhalter? Ländern kultiviert. Der überwuchert schon ab April alles andere. In Langenstriegis aber hat man das Problem im Griff. [8] Bis zur Bildung der ersten Blüten verhindert ein tiefer Schnitt (Mahd) eine weitere Verbreitung. Das Drüsige Springkraut, auch Indisches oder Himalaya-Springkraut, wird gerade im Sommer durch die Medien immer bekannter. Indisches Springkraut. Reduzierung der Pflanzen sind zunächst die Bestandserfassung und die Beim Drüsigen Springkraut handelt es sich um einen Therophyten, der in kürzester Zeit Wuchshöhen von über 2 Meter erreicht und so andere Pflanzen schnell überdecken kann. Indisches Springkraut im Forst Unkraut vergeht doch. Ausbreitung der Neusiedlerpflanze. Erhaltene Likes 43 Beiträge 176 Wohnort Westerwald. Unbestritten bilden die mittlerweile vielerorts wachsenden Bestände der vitalen Pflanze eine bedrohliche Konkurrenz für einheimische Pflanzen, dennoch lohnt sich aber immer auch ein Blick hinter die schwarz … Warum wird diese attraktive Pflanze zum Problem? Der Blütenstand wird als insektenfreundlich bezeichnet. September 2019; 1 Seite 1 von 3; 2; 3; Pro. Das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera), oft Indisches Springkraut, auch Rotes Springkraut oder Himalaya-Balsamine, früher auch Bauernorchidee oder Riesenbalsamine genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Balsaminengewächse (Balsaminaceae). ... Mein Problem ist, dass durch die "Monokulturen" eine Pflanzenvielfalt die gerade an diesen Bachläufen vorhanden war, die im übrigen auch den Bienen genützt hat, verschwunden ist. Die Raupen des Mittleren Weinschwärmers fressen am Drüsigen Springkraut. Drüsiges Springkraut (Impatiens glandulifera). Im Winter sterben die Pflanzen ab. Grundlage für eine Sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet liegt auf dem indischen Subkontinent; als Zierpflanze wurde es im 19. Das Drüsige Springkraut ist die größte in Mitteleuropa wachsende einjährige Wildpflanze und in Österreich sehr weit verbreitet. Das Indische Springkraut stammt aus dem westlichen Himalaja. keimen die Samen im Frühjahr aus und können bei guter Wasser- und Dem Springkraut geht es an die Wurzel. Als Fernausbreitung kommt auch Klebausbreitung und Wasserausbreitung durch wandernden Flusssand und Flusskies in Frage. Mulchen oder das Ausreißen mit der Hand sind daher zu empfehlen. Das Drüsige Springkraut wird vielerorts als standortfremd und verdrängend bekämpft, so im Bayerischen Wald, wo es sehr häufig geworden ist, durch den Bayerischen Wald-Verein oder in Oberstdorf durch den Verschönerungsverein Oberstdorf e.V. Kaufen und füttern Sie nur Ambrosia-freies Vogelfutter. Art in England als Gartenpflanze eingeführt und später in anderen europäischen Die Drüsen an Blattstiel und Blattgrund geben dem Kraut den Namen Drüsiges Springkraut. Massenbestände wachsen an Fluss- und Bach-Auen, wo es sich gegenüber heimischen Arten durchsetzen kann. Das Drüsige Springkraut wächst im westlichen Himalaja in Höhenlagen zwischen Sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet liegt auf dem Indischen Subkontinent, als Zierpflanze wurde es im 19. Das Springkraut lässt sich auch gut ausreißen. Jahrhundert auch in Nordamerika und Europa eingebürgert. Die Verbreitung dieser Pflanzenart reicht heute vom indischen Subkontinent und vom Himalaya über Europa bis Nordamerika. Insektenarten sind in ihrer Nahrungssuche auf einheimische Pflanzenarten [10] Die Verfütterung der Pflanzen an Rotwild im Gehege wird ebenso wie die Beweidung von Beständen mit Schafen als unproblematisch angesehen. Und kanadische Goldrute und indisches Springkraut sind eine Plage entlang der Bahngleise auf meinem Weg zur Arbeit, die wachsen da hektarweise und haben ab dem Hochsommer alles andere überwuchert. Von den drei Kelchblättern ist das untere kronblattartig und gespornt. Die vielen ganz überwiegend dreizählig-quirlständigen Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Heute ist sie nahezu auf dem gesamten europäischen Kontinent verbreitet. Suche Samen Indisches Springkraut (Impatiens gland ... Post by ehemaliges Mitglied » Mon Mar 18, 2002 12:53 am Hallo Melody, habe auch keinen Samen, könnte Dir aber im Sommer welchen besorgen, bei uns am Bach steht genug rum in den unterschiedlichsten Rottönen. Die zwittrigen Blüten sind zygomorph mit doppelter Blütenhülle. Indisches Springkraut (Impatiens glandulifera). Samen, die etwa 6 Jahre keimfähig bleiben. weit weg. Die zu den Balsaminengewächsen gehörende Art wurde Mitte des vorigen Jahrhunderts nach Europa eingeschleppt und hat sich seither stetig ausgebreitet. Neben verschiedenen Gräsern zählen Brombeere, Adlerfarn, Holunder und Indisches Springkraut zu den häufigsten Arten, welche in unseren Wäldern vorkommen. wahrscheinlich reißt ihr mir jetzt alle den kopf ab, ich kenne natürlich das problem mit dem indischen springkraut,aber ich habe einen topf mit ein paar von denen auf dem balkon stehen. An Blattstiel und Blattgrund sind unangenehm riechende Drüsen vorhanden. Wie man es aber bei Insektenstichen nutzen kann, verraten wir euch in diesem Beitrag. wird durch das einjährige Springkraut beschattet und verdrängt. Indisches Springkraut (Impatiens glandulifera) ist als Neophyt hierzulande nicht sehr beliebt und gilt als Unkraut, das man nur schwer wieder los wird. In Reinbeständen können bis zu 32.000 Samen pro Quadratmeter Boden auftreten. Viele In der Volksmedizin hat diese Pflanze keinen besonderen Stellenwert. werden. Allerdings kann eine manuelle Bekämpfung des Springkrauts an Uferstandorten – anders als an Landstandorten wie Wiesen oder Waldrändern – durch Verschleppung von Samen und Öffnung des Habitats für aggressivere Neophyten möglicherweise mehr Schaden als Nutzen anrichten. In diesen Forsten fanden auf gestörtem Boden, z. Von den fünf Kronblättern ist das obere größer als die übrigen, sie sind paarweise verwachsen. In Europa wird das Indische Springkraut vielerorts als invasiver Neophyt bekämpft, da es als Bedrohung für andere Pflanzenarten oder ganze Pflanzengesellschaften in deren Lebensraum betrachtet wird. Beim Drüsigen Springkraut (Impatiens glandulifera), auch als Indisches Springkraut oder Balsamine bezeichnet, handelt es sich um einen einjährigen, ca. Habitus, dank Blattlausbefall mit unterdrückter Verzweigung der Blütenregion, blassmalvenfarbige Blüten und Kapselfrüchte. [16] Aus den Blättern lässt sich in geringen Mengen auch der Farbstoff Lawson (Henna-Farbe) gewinnen. [15] Die Bachblüte „Impatiens“ wird aus dem drüsentragenden Springkraut hergestellt. ... Nach Auskunft von Franz Beer, Vorstandsmitglied des BUND Markdorf, ist das Indische Springkraut potentiell ein riesiges Problem. Zunächst wurde das Drüsige Springkraut als Gartenpflanze, gelegentlich auch wegen des reichlich produzierten Nektars als Bienenfutterpflanze aus der ostindischen Heimat importiert. Die Blüten lassen sich zu Gelee oder Parfait verarbeiten und die Samenkapseln können gekocht oder gedörrt verzehrt werden. Die Blütezeit reicht ungefähr von Juni bis Oktober (spätestens bis zum ersten Frost). Indisches Springkraut » Essbar oder gesundheitsschädlich . Unter forstlicher Konkurrenzvegetation, auch Begleitflora genannt, versteht man alle sich natürlich einfindenden Pflanzen, welche die Entwicklung einer Forstpflanzung oder der gewünschten Naturverjüngung behindern. Die Pflanze wurzelt recht flach (bis maximal 20 Zentimeter) mit tausenden feinsten Würzelchen. ... Informationen zu Neophyten in Luxemburg: Indisches Springkraut. Mario Ludwig, Harald Gebhard, Herbert W. Ludwig, Susanne Schmidt-Fischer: Diese Seite wurde zuletzt am 6. die blühen so toll und die hummeln sind ganz wild drauf. I. glandulifera wird vor allem in gestörten Lebensräumen zu einem Problem… Zumeist wird es als extrem invasiver Neophyt, also als „Pflanzlicher Eindringling“ verschrien, der heimische Arten … bedroht sind. In manchen Regionen verwendet man diese Pflanzenart in hoher Dosierung als Brechmittel, in geringer Dosierung als harntreibenden Tee. Stadt Freiburg im Breisgau (2002): Problem-Neophyten Indisches Springkraut Impatiens glandulifera ROYLE. Hummelarten, der Erdhummel z. Der Blattstiel ist 30 bis 35 Millimeter lang. Indisches Springkraut. Alle Arten der Springkrautpflanzen sind in frischem Zustand leicht giftig. Durch einen Schleudermechanismus, der schon durch Regentropfen ausgelöst werden kann, schleudern die Früchte ihre Samen bis zu sieben Meter weit weg (Saftdruckstreuer). Die Kapselfrüchte sind meist 14 bis 18, selten bis zu 50 Millimeter lang. [7] Das Indische Springkraut lässt sich verhältnismäßig einfach bekämpfen, da es einjährig ist und die Verbreitung über die Samen erfolgt. Trotz der schönen Blüte ein Problem für unsere einheimischen Pflanzen (und Tiere). Es entstanden so Dominanzbestände mit einer Deckung von 75 bis 100 Prozent. [9] Die bearbeiteten Flächen müssen jedoch weitere vier Jahre kontrolliert werden, denn der Samenvorrat im Boden kann insgesamt fünf Jahre keimfähig bleiben. Blütenökologisch handelt es sich um vormännliche Rachenblumen. Das Indische Springkraut gehört zu jenen pflanzlichen Einwanderern, die einige Umweltschützer am liebsten ausrotten würden. Die Pflanze besitzt einen Verbreitungsmechanismus, bei dem die reifen Samenkapseln unter anderem durch mechanischen Reiz aufspringen und die Samen weit herausgeschleudert werden. Die ursprünglich aus dem Himalaya stammende Art wurde 1839 aus Kaschmir erstmals nach England importiert und gelangte von dort als Zierpflanze auf den europäischen Kontinent. Eine echte Plage: Drüsiges Springkraut ist Neophyt des Jahres 2018 26. Im Indisches Springkraut Blüte Daher gab es auch schon Kampagnen zur Bekämpfung der Pflanze, die hoch wächst und mit ihren rötlichen Blüten ein echter Hingucker ist. Das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera), auch Indisches Springkraut, Emscherorchidee oder Wupperorchidee genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Balsaminengewächse (Balsaminaceae). Das Areal reicht von Nord-Pakistan über Kaschmir bis Indien. Dr siges oder Indisches Springkraut (Impatiens glandulifera). So kommt es zu einer starken Reduktion der Pflanzendichte. Problem-Neophyten Indisches Springkraut Impatiens glandulifera R OYLE Förderverein Bachpatenschaften Freiburg e.V. 1800 m und 3000 m in feuchten Nadelwäldern und auf Lichtungen. Diese Maßnahme muss vor der Samenreife durchgeführt werden. Mechanische Maßnahmen wie Mahd und Augebiete) negativ auswirkt. Sollten Ihnen Vorkommen dieser Arten bekannt sein, bitte melden Sie diese an das Landratsamt Abt. Gegensatz zum ursprünglichen Verbreitungsgebiet ist das Springkraut bei uns eine Verarmung der Tier– und Pflanzenarten der Auenlandschaft ist die Folge der Die Samen sind ölhaltig und schmecken nussig; sie sind roh und gekocht genießbar. Ab der zweiten Hälfte des 19. [3], Das Indische Springkraut droht die einheimische Vegetation von ihren natürlichen Standorten zu verdrängen; allerdings wird die Notwendigkeit einer Bekämpfung von naturschutzfachlicher Seite in Zweifel gezogen, da die Art eine erhebliche Bedeutung als späte Bienenweide für Honigbienen hat.[4]. Schweizerische Eidgenossenschaft - Der Bundesrat: S. Buholzer, M. Nobis, N. Schoenenberger, S. Rometsch: Martin Bachmann, René Wördehoff, Klaus Lamatsch, Alfred Wörle, Christian Ammer: Jan Čuda, Michaela Vítková, Marie Albrechtová, Wen-Yong Guo, Jacob N. Barney, Petr Pyšek: Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung, Vorlage:Webachiv/IABot/www.nabu-giessen.de, Steckbrief und Verbreitungskarte für Bayern, Datenblatt mit Bestimmungsschlüssel und Fotos bei, Neophyten Erkennen & Bekämpfen – Drüsiges Springkraut, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Drüsiges_Springkraut&oldid=204325994, Invasiver Neophyt auf der schwarzen Liste (Schweiz), Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Archivlinks 2019-04, Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Archivlinks 2018-04, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Impatiens glandulifera Das einjährig wachsende Drüsen-Springkraut stammt aus Indien und dem Himalaja. Jahrhunderts konnten bereits Verwilderungen in Frankreich, an der deutschen sowie der niederländischen Nordseeküste festgestellt werden, bald auch am Oberrhein abwärts von Basel. Sogar Bestände der Großen Brennnessel (Urtica dioica) wurden gelegentlich verdrängt. Die kugeligen Samen haben einen Durchmesser von etwa 3 Millimetern. Schließlich hat auch der Mensch in den letzten 30 bis 50 Jahren die Ausbreitung der Art gefördert. Es wächst in Mitteleuropa vor allem in feuchten Wäldern, Auen- und Uferlandschaften mit hohem Nährstoffgehalt. In der Schweiz wurde es in die „Schwarze Liste der invasiven Neophyten“ aufgenommen und es steht auf der entsprechenden „Liste der verbotenen invasiven gebietsfremden Organismen“ der Freisetzungsverordnung.[5][6]. Und der Sachalinknöterich ist auf besten Weg, den anderen beiden Gesellschaft zu leisten. Sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet liegt auf dem indischen Subkontinent; als Zierpflanze wurde es im 19. [1] In den Allgäuer Alpen steigt es in Vorarlberg am Straßenrand oberhalb der Höflealpe nahe dem Gottesacker bis zu einer Höhenlage von 1300 Metern auf. Die bekanntesten Beispiele dafür sind Riesenbärenklau, Indisches Springkraut, Goldrute, Sachalin-Knöterich und Ambrosie. abgelagert. Sein Auftreten kann verheerende Auswirkungen haben. Indisches Springkraut breitet sich immer mehr aus. Der aufrechte, traubige Blütenstand ist raumgreifend üppig verzweigt. Wieso vermehrt sich das Springkraut so erfolgreich? Es breitet sich stark über Samen aus. Eine vollständige Ausrottung ist leider nicht möglich. -kartierung. Pro. Die Samen sinken im Wasser ab und werden bei Hochwasser wieder am Ufer Die Kapselfrüchte schleudern, wenn sie reif sind, auf kleinsten Druck oder Erschütterung (beispielsweise durch vorbeifahrende Lastwagen) die Samen wie kleine Schrotkugeln heraus. In manchen Gebieten befällt die Schwarze Bohnenlaus die Pflanzen, die dadurch im Wuchs stark gehemmt werden. B. mit Erdaushub, in entsprechendes Gelände gelangen. 1839 wurde die 21.10.2019. Oktober 2020 um 22:27 Uhr bearbeitet. Das ist nicht immer eine Bereicherung der biologischen Vielfalt, sondern birgt auch Gefahren für die menschliche Gesundheit oder die heimische Pflanzenwelt. Beim Bärenklau z.B. dichte Bestände bilden. Daher stammt auch der Gattungsname. Der im Sporn verborgene Nektar ist mit einem Zuckergehalt von 48 Prozent durchschnittlich süß, wird aber reichlich produziert. Die Art liebt feuchte bis nasse, nährstoffreiche Böden an eher schattigen Standorten mit hoher Luftfeuchtigkeit, doch können sich diese Pflanzen auch an viel weniger günstigen Stellen etablieren und bald unduldsame Reinbestände bilden, sofern ihre reichlich erzeugten Samen, z. An einer Pflanze sind oft gleichzeitig Knospen, Blüten und reife Kapselfrüchte vorhanden. Das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera), oft Indisches Springkraut, auch Rotes Springkraut oder Himalaya-Balsamine, früher auch Bauernorchidee oder Riesenbalsamine genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Balsaminengewächse (Balsaminaceae). Indisches Springkraut Das Indische Springkraut (auch Drüsige Springkraut) ist eine einjährige Pflanze (ein Therophyt ), die in kürzester Zeit Wuchshöhen von über 2 Meter erreichen und so andere Pflanzen schnell überdecken kann. Drüsiges oder  Mit Kies-, Erdmaterial und über Fließgewässer wurden Samen Das Nektarangebot der großen Blüten ist für einige Bienenarten und einzelne Warum wird diese attraktive Pflanze zum Problem? Die dicken, aber hohlen Stängel verzweigen sich oben reichlich. Nährstoffversorgung bis August zu über 2 m hohen Exemplaren heranwachsen und Die einfache Blattspreite ist bei einer Länge von 6 bis 25 Millimetern sowie einer Breite von 18 bis 65 Millimetern eilanzettlich, scharf gezähnt, aber weich. Das Problem mit dem Springkraut ; Springkraut » Die Arten im Überblic . Naturschutz, an den Landschaftspflegeverband oder im Rathaus beim Amt für öffentliche Ordnung. Jahrhundert eingeführte Art, die ökologisch gesehen für unsere heimische Flora bedenklich ist. Bienentrachtpflanze. Das Drüsige Springkraut ist eine im 19. Springkrauts ab und hinterlassen offene Flächen, die bei Hochwasser von Erosion Mit 0,47 mg Nektar pro Pflanze und pro Stunde stellt das Drüsige Springkraut etwa vierzigmal so viel Nektar her wie eine vergleichbare heimische Pflanze. Im Naturschutzgebiet Kaisertal und anderen Orten will man das Ausbreiten des eingeschleppten Indischen Springkrauts verhindern. Springkraut erst im Hochsommer voll entwickelt ist, ist der richtige Zeitpunkt Es wurde 1839 als Garten- und Bienenpflanze nach England importiert und dann über den ganzen Europäischen Kontinent verteilt und verbreitet – seit dem Ende des 19. Indisches Springkraut soll reduziert werden. Das Problem mit dem Springkraut Vor allem Kleinbestände und Einzelpflanzen am Oberlauf von Auch Selbstbestäubung ist möglich, aber wegen der ausgeprägten Vormännlichkeit selten. Nach Ellenberg ist es eine Halblichtpflanze, ein Schwachsäure- bis Schwachbasezeiger, stickstoffreiche Standorte anzeigend, und eine Charakterart der Unterklasse der Klebkraut-Brennnessel-Gesellschaften (Galio-Urticenea). [11], Das Bayerische Landesamt für Wald- und Forstwirtschaft hat in Versuchen festgestellt, dass das Drüsige Springkraut nicht bekämpft werden müsse, da es die Waldverjüngung nicht behindere[12][13] und nach anderen Forschungen in Forsten sowieso nur sehr geringe Auswirkungen mit sich bringt.[14]. Wie kann man die Verbreitung einschränken? Da das B., so attraktiv, dass eine fast vollständige Das Drüsige Springkraut steht seit 2017 auf der „Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung“. Die Art kam 1839 nach England und wurde danach in vielen europäischen Gärten kultiviert. Das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera), oft Indisches Springkraut, auch Rotes Springkraut oder Himalaya-Balsamine, früher auch Bauernorchidee oder Riesenbalsamine genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Balsaminengewächse (Balsaminaceae). Durch Hochwasser abgerissene Pflanzenteile können nach Anlandung im Boden wurzeln und neue Pflanzen bilden. Eine Pflanze produziert etwa 1600 bis 4300 Samen, deren Keimfähigkeit (etwa 80 Prozent) mehrere Jahre erhalten bleibt. 8. Nach Oberdorfer kommt es in Mitteleuropa besonders in Gesellschaften der Ordnungen Convolvuletaia und Glechometalia aber auch des Verbands Salicion albae vor. Das Drüsige Springkraut ist eine einjährige krautige Pflanze. Des Weiteren wurden in dieser Zeit Silber-Weiden-Gebüsche in Pappelforste umgewandelt. Kann diese Methode Schule machen? Die andere Bezeichnung Indisches Springkraut ist auf das ursprüngliche ostindische Verbreitungsgebiet zurückzuführen. Die purpurroten, rosafarbenen oder weißen, stark süßlich duftenden Blüten sind 3 bis 4 Zentimeter lang und hängen locker an einem dünnen Blütenstiel aus der Achsel eines stieldrüsigen Blattes herab. Unkraut oder nicht Unkraut? Für die Pflanzen, die zur selben Zeit blühen wie das Spring-kraut, besteht allerdings eine Konkurrenz um die Bestäuber, die in … Sie werden meist durch Honigbienen, seltener durch Hummeln bestäubt. Imker sorgten für die weitere Verbreitung dieser Polis. 2002 2 überarbeitete Auflage Stadt Freiburg im Breisgau, Eigenbetrieb Stadtentwässerung Redaktion: Hella Heuer, Nadine Reinhard, Heike Kärcher Mit freundlicher Unterstützung durch die Gewässerdirektion Bereich Indisches Springkraut (Impatiens glandulifera) Eigentlich kommt das Indische Springkraut aus dem Himalayagebiet. Re: Indisches Springkraut von schlossapfel » Di Okt 04, 2011 6:59 Danke für die .pdf, da hab ich noch ein sehr großes Problem mit dem Springkraut wiedergefunden, was schon aus … 2 m hoch wachsenden “Neophyten” aus der Himalaya-Region, welcher sich seit seiner Einfuhr nach Europa massiv und invasiv in unserer einheimischen Natur verbreitet hat.Besonders an Bach- und Flussläufen sowie an Wald- und … Bestäubung gewährleistet ist. Download pdf (1.593 kb) Schuldes H. (1996): Das Indische Springkraut (Impatiens glandulifera): Biologie, Verbreitung, Kontrolle. Das Indische Springkraut wurde anfangs als Zierpflanze verwendet, es ist aber seit etwa 50 Jahren in weiten Teilen der Welt vollkommen eingebürgert, vor allem in Weiden-Auenwäldern, im Auengebüsch und an Ufern. Doch nicht nur die Menschen schauen die Pflanze gerne an, auch die Bienen und Hummeln sind von der neuen Pflanze in Oberschwaben angetan. Mancherorts organisieren Naturschutzverbände sogar pressewirksame Aktionen bei denen sie mit Schulklassen die unerwünschten floralen Neubürger niedertrampeln. Mange trives med at dekorere hjem og have med smukke og velduftende blomster. Spannung stehenden reifen Fruchtkapseln auf und schleudern die Samen 6 – 7 m Im Herbst brechen zudem die Stängel des Indisches Springkraut verdrängt heimische Pflanzen. Die einjährige Pflanze produziert etwa 2000 – 4000 Ein Herbizideinsatz an Wie man es aber bei Insektenstichen nutzen kann, verraten wir euch in diesem Beitrag. Springkraut erst im Hochsommer voll zur Entfaltung kommt, sind Pflanzen, die bis dahin ihre Blütezeit abge-schlossen haben, relativ wenig beeinträchtigt. B. in Überschwemmungsgebieten entlang der Bach- und Flussläufe, die Springkrautbestände optimale Wachstumsbedingungen. Polis; 8. Eine Da es an den Sprossknoten leicht zur Wiederbewurzlung kommt, sollten ausgerissene oder gemähte Pflanzen abgeräumt und kompostiert oder auf Wegen und Straßen zum raschen Verdorren ausgelegt werden. vegetationsfreie, gestörte Standorte übergreift. Dabei sind die Seiten der Kapselfrucht elastisch und rollen sich wie winzige, sich windende Schlangen zurück. Indisches oder drüsiges Springkraut (Impatiens glandulifera) Die wunderschön blühende Pflanze wurde bereits vor vielen Jahren aus dem Himalaja Gebiet zu uns nach Europa gebracht und es fühlt sich ziemlich wohl bei uns. In den letzten Jahrzehnten hat das Springkraut September 2019 #1; Neophyten erfreuen sich unter Ökologen in der Regel keiner Beliebtheit und werden bekämpft. Die Samenbildung muss verhindert werden.